Großer Erfolg für Bayern-Genetik Tierärztin

Großer Erfolg für Bayern-Genetik Tierärztin

Aktuelles Jul. 18, 2019

Magdalena Fuchs arbeitet seit April 2017 bei der Bayern-Genetik GmbH in Altenbach. Die junge Tierärztin aus Österreich hat von 2011-2017 Veterinärmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München studiert und prmoviert aktuell im Bereich Reproduktionsmedizin beim Rind.

Im Juli 2019 hat der Europäische Reproduktionskongress (ECAR) stattgefunden. Zu diesem Kongress hat Magdalena Fuchs eine Forschungsarbeit eingereicht und anhand eines Posters präsentiert. In der Forschungsarbeit sollte nachgewiesen werden, ob verschiedene Verdünnerlösungen einen Einfluss auf die flowzytometrischen Untersuchungsergebnisse von tiefgefrorenem Bullensperma haben.

Eine Jury aus Fachtierärzten und Professoren aus ganz Europa beurteilte die insgesamt 57 Poster und vergab am Ende des Kongresses Preise für die besten drei Poster. Frau Fuchs schaffte es mit ihrer Arbeit auf den ersten Platz! Ein herausragender Erfolg für die junge Tierärztin und eine Bestätigung für die praxisorientierte Forschungsarbeit der Bayern-Genetik GmbH.

Wir gratulieren Magdalena Fuchs herzlich zu dieser Auszeichnung!

Frau Fuchs ist bei der Bayern-Genetik für die Qualitätskontrolle beim Sperma mittels Flowzytometer verantwortlich. Die Sperma-Untersuchung mit dem Flowzytometer ermöglicht eine noch genauere Analyse der produzierten Sperma-Chargen und stellt eine fakultative Dienstleistung der Bayern-Genetik dar. Hiermit soll sichergestellt werden, dass den Kunden nur qualitativ hochwertiges Sperma angeboten wird. In erster Linie wird Rindersamen untersucht, aber auch die Analyse von Ebersamen wird immer öfter durchgeführt.

Neben ihrer Arbeit am Flowzytometer unterstützt sie die anderen Tierärzte regelmäßig bei der tierärztlichen Betreuung der Besamungseber und -bullen und ist Teil des Embryotransfer-Teams.