• 0

    Ihr Warenkorb

Kühe in den USA verändern sich

Die Kühe in den USA werden sich verändern

Aktuelles Jun. 09, 2022
Kühe in den USA verändern sich_Emke V. Randy

 

Prof. Dr. Jack Britt von der North CarolinaState University hat die jährliche Tagung der amerikanischen Milchwirtschaft mit einem eindrucksvollen Vortrag eröffnet. Mit einem Blick in die Zukunft gab er seinen Zuhörern einige bemerkenswerte Schlussfolgerungen mit auf den Weg:

  • In naher Zukunft wird der Großteil der Milch von Kreuzungskühen kommen, mehr als von reinrassigen Kühen. Der Grund dafür ist die deutliche Überlegenheit der Kreuzungstiere in Sachen Fruchtbarkeit, Gesundheit und CO2-Abdruck im Vergleich zu reinrassigen Holsteins oder Jerseys.
  • In naher Zukunft wird es außerdem mehr Fleisch aus Milchrassen geben als Fleisch aus Fleischrassen. Dies lässt sich dadurch erklären, dass Fleisch aus Milchkühen mehr als 50% weniger Umweltschäden verursacht als Fleisch aus Fleischrassen.

Quelle: Maureen Hanson, Farm Journal

Foto: Emke (94% Fleckvieh, V: Randy) produziert als 3.Kalbskuh 60 L/Tag mit 13.400 kg Milch in der Laktation. Prof. Jack Britt ist überzeugt, dass dieser Typ von Kuh auch die Kuh der Zukunft für die USA ist.